Hormes - CIP Anlage

  
Download PDF


 

CIP-Anlage

Getränke müssen steril abgefüllt werden.

Deshalb ist intensive Reinigung aller produktionsbeteiligten Gerätschaften unerlässlich.

Eine CIP-Umlaufreinigung (CIP = „Cleaning In Place“) bedeutet eine Reinigung an „Ort und Stelle“ durch Umpumpen von Reinigungsflüssigkeit im Kreislauf.

CIP-Anlagen der Firma Hormes basieren auf drei Behältern mit jeweils 3.000 I Inhalt für Heißwasser, Säure und Lauge.

Über eine CIP-Druckpumpe aus Edelstahl werden die drei Medien innerhalb des Systems umgewälzt.

Zur Reinigung der Füllanlage werden Produktreste im ganzen System mit Frischwasser entfernt.

Temperatur und Konzentration der Medien werden überwacht.

Um Laugen- oder Säurenverluste zu reduzieren ist es möglich, das Medium in den Tank zurückzupumpen.

Reste der Reinigungsmittel werden durch Frischwasser aus dem System entfernt.

Die Firma Hormes entwickelt und produziert unter Berücksichtigung der Kundenanforderungen CIP-Anlagen mit einer optimalen Auslegung der Reinigungsparameter.

Die Anlagen sind in manueller oder vollautomatischer Ausführung erhältlich.

zurück zur Auswahl